Aktuelle Informationen zum Bewohnerparken in der Sternschanze

Hiermit m√∂chten wir Ihnen aktuelle Informationen der Beh√∂rde f√ľr Inneres und Sport, ¬†Landesbetrieb Verkehr (LBV) zum Thema Bewohnerparken in der Sternschanze weiterleiten:

‚Ä쬆Bereits im Mai 2019 wurde dem Verkehrsausschuss Hamburg-Altona und einigen ¬†Vertretern des selbigen Ausschusses aus Hamburg-Mitte die Planung zum Bewohnerparken in der Sternschanze als auch Karolinenviertel vorgestellt.

Eine durchgef√ľhrte Untersuchung zeigt, dass besonders werktags praktisch alle √∂ffentlichen Parkpl√§tze belegt sind, vielfach auch durch Pendlerinnen und Pendler und Touristen. Abends, nachts und vor allem am Wochenende sind es Besucherinnen und Besucher der Gastronomie und Kultureinrichtungen, die mit den Bewohnerinnen und Bewohner um die Parkpl√§tze konkurrieren. Gerade im Karolinenviertel sind zwischen 09:00 Uhr morgens und 04:00 nachts stets 90% der Parkl√ľcken besetzt. √úblicherweise nimmt man an, dass Parkplatzsuchende bereits bei 85% das Gef√ľhl haben keinen Parkplatz zu finden. √Ąhnlich schlimm sieht es in der Sternschanze aus, auch hier sind fast alle (√ľber 90%) der Parkst√§nde bis 21:00 Uhr belegt. Um 19:00 Uhr sind es sogar 97% der betrachteten Parkpl√§tze.

Aus diesem Grund plant der LBV die Einf√ľhrung von zwei Bewohnerparkzonen. F√ľr alle anderen Kfz wird eine Geb√ľhrenpflicht eingef√ľhrt. Bewohnerinnen und Bewohner mit Parkausweis (30,00‚ā¨ j√§hrlich, online 25,00‚ā¨ j√§hrlich) sind von der Regelung ausgenommen. Das hei√üt, Pendler haben dann keine M√∂glichkeit mehr ihr Fahrzeug im Rahmen ihrer Arbeitszeit im Gebiet abzustellen. Die Parkgeb√ľhr in H√∂he von 2 Euro je Stunde bei einer H√∂chstparkdauer von drei Stunden verringert den Parkdruck und sorgt daf√ľr, dass Sie als Bewohnerinnen und Bewohner und Kurzzeitparker, z.B. Restaurantbesucher, wieder leichter einen Parkplatz finden.

Ab dem 12.8.2019 finden die Bewohnerinnen und Bewohner Postwurfsendungen mit Zug√§ngen zu einer Online-Umfrage in ihren Briefk√§sten. Hier haben diese die M√∂glichkeit ihre Einsch√§tzung zum Parkdruck und weitere Anregungen zum Bewohnerparken zu geben. Alternativ liegen nat√ľrlich auch Druckexemplare bei allen LBV-Standorten, im Tschaikowsky-Haus (Vor dem Holstentor 2) und in der Haspa Filiale (Schulterblatt 58) bereit. Die Umfrage l√§uft √ľber einen Zeitraum von drei Wochen.

Sollte diese Befragung positiv verlaufen ist eine Umsetzung der beiden Bewohnerparkgebiete noch 2019 denkbar.“

Auf der kommenden Sitzung des Stadtteilbeirates am 28.8.2019 werden Vertreter des LBV anwesend sein, so dass dort die Möglichkeit besteht, direkt Fragen zum Thema zu stellen.

Bis dahin
Der Vorstand des Standpunkt.Schanze e.V.

8 thoughts on “Aktuelle Informationen zum Bewohnerparken in der Sternschanze

  1. Wer glaubt denn, dass unsere LBV so schnell ist und es umsetzt?
    Ich schreibe und beschwere mich seit mehr als 10 Jahren bei bestimmten Stellen, wie z.B. bei der LBV, B√ľrgermeister, Bezirksamt, Polizei PK 16 und auch beim B√ľrgernahen Beamten und nichts geschieht. Man wird immer nur weiter geleitet, da man nicht zust√§ndig sei und es noch in irgendeiner Sitzung abgestimmt werden muss.
    Wir als Anwohner haben immer nur das nachsehen und m√ľssen st√§ndig im Kreis fahren um einen Parkplatz zu bekommen. Dieses kostet Zeit und Sprit und die Umwelt und Bewohner freuen sich.
    Wann wird denn endlich die Anwohnerparkzone eingerichtet? 2019 ist wohl gelaufen!!

  2. Super, danke f√ľr die Antwort!
    Vielleicht geht es ja dann bald schon los und die Schanze wird parkfreundlicher ūüôā Liebe Gr√ľ√üe, Paula

  3. Ich hatte im Januar 2020 die LBV nochmal angeschrieben und diese Antwort bekommen.

    ,
    Sehr geehrter Herr M….,

    derzeit laufen die letzten rechtlichen Schritte, sodass wir in K√ľrze mit den baulichen Ma√ünahmen starten. Mit einem genauen Datum werden wir uns dann auch an die Betroffenen wenden, z.B. √ľber Flyern an den Fahrzeugen.

    Mit freundlichen Gr√ľ√üen

    Lukas Domaschke
    Landesbetrieb Verkehr (LBV)
    Fachgebiet Verkehrs-Management
    Verkehrs-Entwicklung und -Sicherheit
    Ausschläger Weg 100
    20537 Hamburg
    Tel.: 040 42858 4210
    Fax: 040 42858 2522
    E-Mail: Lukas.Domaschke@lbv.hamburg.de
    http://www.lbv.hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.