Kontaktmöglichkeiten der Polizei zum Thema OSZE- und G20-Treffen

Wie auf der letzten Sitzung besprochen, geben wir hier noch mal die Kontaktdaten der Polizei für Fragen zu polizeilichen Maßnahmen bekannt:

Polizeikommissariat 14
Stab – Lage/Einsatz OSZE/G20 Vorbereitungsstab
EA Veranstaltungsort
Caffamacherreihe 4
20355 Hamburg
Tel. 040 4286-51485
Fax 040 427999055
E-Mail pk14-osze-g20@polizei.hamburg.de

Unter 08000 428650 ist auĂźerdem werktags von 8 – 16 Uhr ein kostenfreies „BĂĽrgertelefon“ eingerichtet.
Auch unter der E-Mail-Adresse osze-buergerinfo@polizei.hamburg.de können Fragen gestellt werden.

AuĂźerdem wird die Polizei laut eigener Aussage verstärkt ĂĽber „soziale Medien“ kommunizieren.

Bundeskonferenz zur Drogenpolitik –
„Schluss mit KRIMInalisierung – Drogenmärkte regulieren!“
Mitschnitte online

Am 21. und 22. Oktober fand die Bundeskonferenz zur Drogenpolitik – „Schluss mit KRIMInalisierung – Drogenmärkte regulieren!“ in der Ganztagsgrundschule Sternschanze statt. Inzwischen stehen allen Interessierten Mitschnitte der Vorträge auf youtube zur VerfĂĽgung. Weiterlesen

Die Sommerpause ist zu Ende

Am nächsten Mittwoch (24. August) startet der Stadtteilbeirat Sternschanze die nächste Runde. Wie immer ab 19:30 Uhr im JesusCenter (Schulterblatt 63).

Es ist die erste Sitzung nach der Neubesetzung des Beirates (siehe Protokoll der letzten Sitzung). Wir werden das als Anlass nehmen, Funktion, Struktur und Spielregeln des Stadtteilbeirates nochmals kurz zu erläutern.

Die genaue Tagesordnung werden wir am Montag veröffentlichen.

Stadtteilbeirat Sternschanze wird neu besetzt

Bewerben Sie sich! Nach zwei Jahren gibt es wieder die Chance stimmberechtigtes Mitglied im Stadtteilbeirat zu werden.

Der Stadtteilbeirat Sternschanze ist ein eigenständiges Gremium, das die Entwicklungen im Stadtteil diskutiert und Hinweise auf aktuelle Probleme und Defizite gibt. Der Stadtteilbeirat ist ein Ort des Austauschs. Informationen von unterschiedlichsten Seiten treffen hier aufeinander.
Durch seine Empfehlungen kann der Stadtteilbeirat auf Politik und Verwaltung im Bezirk Altona einwirken und den Vorstellungen aus dem Stadtteil Gehör verschaffen. Außerdem kann der Beirat durch seinen Verfügungsfonds kleinere Projekte im Viertel unterstützen. Als stimmberechtigtes Mitglied haben Sie unmittelbaren Einfluss darauf.

Wer kann sich bewerben?
Wenn Sie im Stadtteil Sternschanze wohnen oder als Organisation, Institution oder Initiative im Viertel aktiv sind, wenn Sie hier beschäftigt oder ehrenamtlich tätig sind, wenn Sie hier ein Gewerbe betreiben oder Grundeigentum besitzen, können Sie sich bewerben. Der Beirat hat 15 Mitglieder und 15 Vertreter/innen. Die Sitzungen finden öffentlich jeden vierten Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr statt.

Am einfachsten geht die Bewerbung online. Dazu bitte dieses Formular ausfüllen.
Oder ganz traditionell: Schreiben Sie uns bis zum 20.06.2016 Ihren Namen, Ihre Adresse und ob Sie sich als Bewohner, Einrichtung/Initiative, ehrenamtlich Tätige/r, Gewerbetreibende/r oder Grundeigentümer/in bewerben.
Unsere Adresse:
Standpunkt.Schanze e.V.
Postfach 30 62 47
20328 Hamburg

Auf der Beiratssitzung am 22.06.2016 um 19:30 Uhr werden dann die Beiratsmitglieder beziehungsweise deren Stellvertreter/innen öffentlich ausgelost.

Sollte es mit der Bewerbung diesmal nicht klappen: Sie können diese Form der Bürgerbeteiligung auch unterstützen, indem Sie mit uns und Ihren Nachbarn auf den Beiratssitzungen ins Gespräch kommen. Jede/r kann mitreden, sich und andere informieren und eigene Themen einbringen – dazu muss niemand Beirats- oder Vereinsmitglied sein.
Darüber hinaus können Sie den Standpunkt.Schanze e.V. unterstützen, der sich um die Organisation das Beirats kümmert.

2. Runder Tisch Sternschanze zum Nachlesen

Die zweite Veranstaltung des Runden Tisches fand am 1. Juli 2015 statt. Zu Nachlesen hier das Protokoll:
Ergebniszusammenfassung Runder Tisch Sternschanze 01.07.2015 (PDF)

Teil der Veranstaltung waren 3 Vorträge zur Drogenpolitik. Sie dienten als Einstieg in die Diskussion. Die Referenten waren so freundlich, ihre Präsentationen zur Veröffentlichung zur Verfügung zustellen:
Heiko Mohrdiek: Betäubungsmittelgesetz (PDF)
Jens Kalke: Kontrollierte Abgabe von Cannabisprodukten – ein Problemaufriss (PDF)
Andreas Gerhold: Modellprojekt Cannabisabgabe (PDF)

In Kürze (2.9.2015) findet die 3. öffentliche Veranstaltung des Runden Tisches zu Florapark und Drogenhandel im Stadtteil Sternschanze statt.

Ab dieser Woche donnerstags offenes Klettern am Kilimanschanzo

Ab dem 02.07.2015 bietet der Kilimanschanzo e.V. donnerstags offenes Klettern am Bunker im Florapark an. Jeweils von 16:30 bis 18:30 Uhr stehen fachlich geschulte Anleiter des Vereins zur Verfügung, um Interessenten an den Klettersport heranzuführen und erste Erprobungen in der Vertikalen zuzulassen.
Das Angebot orientiert sich am seit 2002 erfolgreich und ehrenamtlich durchgefĂĽhrten offenen Klettern am Sonntag, welches weiterhin stattfindet. Das „Donnerstagsklettern“ wird voraussichtlich bis nach den Herbstferien angeboten.
Das neue Kletterangebot wird als Teil der Maßnahmen zur Belebung des Floraparks durch Mittel des Bezirks Altona gefördert.

Kilimanschanzo_Donnerstags-AngebotFlyer2015

Zwei Gesprächssendungen zum Thema Cannabis

Vertreter des Stadtteilbeirats Sternschanze waren in den letzten Tagen als Gesprächspartner in Radio und Fernsehen eingeladen.
Wolf Buchaly war am 09. Juni zu Gast bei „Schalthoff live“. Ein Mitschnitt der Sendung ist auf der Webseite von Hamburg 1 zu finden.
Gestern war Henning Brauer bei NDR 90,3. Auch davon gibt es einen Mitschnitt im Netz.

Presseberichte zum Runden Tisch

Der Runde Tisch Sternschanze, der sich mit der Drogenproblematik im Stadtteil beschäftigt, kam am 20. Mai zusammen. In den Medien gab es diverse Berichte dazu. Hier ein paar Links:

Hamburg1
Hamburger Abendblatt Artikel 1 Artikel 2
NDR
Piratenpartei Hamburg
RTL Nord
TAZ

Auf der heutigen Sitzung des Stadtteilbeirates Sternschanze wird ebenfalls über den Runden Tisch berichtet.

Der nächste Runde Tisch findet am 1. Juli 2015 um 19:00 Uhr im JesusCenter, Schulterblatt 63 statt.

Beschleunigung Metrobuslinie 3 –
Sperrung der FeldstraĂźe am 14.-15.05.2015 –
Verlegung der Linie 6 begraben

Umbau Neuer Pferdemarkt 11.05.2015 Die Bauarbeiten zur Beschleunigung der Metrobuslinie 3 sind mittlerweile weit voran geschritten. Die Umgestaltung der FeldstraĂźe ist fast fertig.

Weiterlesen

Wie viel kostet welche GrĂĽnanlage in Altona?

Der Schanzenpark war eines der Themen der letzten Beiratssitzung. Es ging um die Nutzung des Parks, um Lärm, Müll und fehlende Toiletten und um für dieses Jahr geplante Veranstaltungen. Dabei wurde kurz eine Aufstellung der Kosten für die Unterhaltung der Grünanlagen im Bezirk Altona vorgestellt. Die zum Teil erstaunlichen Zahlen stammen aus einer Broschüre des Bezirksamts Altona.

FĂĽr alle Interessierten hier die BroschĂĽre als PDF (ca. 4,6 MB): BroschĂĽre Kosten GrĂĽnanlagen Altona PDF

Weitere Einzelheiten zu diesem und den anderen diskutierten Themen folgen in den nächsten Tagen im Protokoll der Sitzung.