Überblick ĂŒber die letzte Beiratssitzung

Hervorgehoben

Um auch denjenigen, die an einer Sitzung des Stadtteilbeirats nicht teilnehmen konnten, die Möglichkeit zu geben, sich zeitnah und vor dem Versand des Protokolls genauer ĂŒber die Themen der Sitzung zu informieren, wollen wir ab sofort die PrĂ€sentation der Beiratssitzung als PDF zur VerfĂŒgung stellen.

NatĂŒrlich kann die PrĂ€sentation nur alle bereits vor der Sitzung feststehenden Themen zeigen und auch nicht die Diskussionen des Abends wiedergeben, doch dafĂŒr gibt es ja im Anschluss wie gewohnt das Protokoll.

Die PrÀsentation der MÀrz-Sitzung des Stadtteilbeirats finden Sie hier:

PrÀsentation 83 vom 24.03.2021

Kundgebung zur Erinnerung an NS-Zwangsarbeit in der Schule Sternschanze

Am 12.02.2021 um 18 Uhr findet eine Kundgebung zur Erinnerung an die NS-Zwangsarbeit im Schanzenviertel, insbesondere in der Schule Schanzenstraße, in den Jahren 1943-1945 statt.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation findet die Kundgebung virtuell statt auf der Plattform ZOOM unter diesem Link.

Geplant sind RedebeitrÀge von

Orlando Materassi
PrÀsident der Nationalen Vereinigung der italienischen MilitÀrinternierten (ANEI), Italien

Silvia Pascale
GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Nationalen Vereinigung der italienischen MilitĂ€rinternierten (ANEI), Italien

Dr. Giorgio Taborri
Italienischer Generalkonsul fĂŒr Norddeutschland, Hannover

Anja Bensinger Stolze
Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Hamburg

Peter Zamora
BĂŒrgerschaftsabgeordneter der GrĂŒnen, Hamburg

Cornelia Kerth
Bundesvorsitzende der VVN/ BdA, Hamburg

Cornelia Templin
Stadtteilbeirat Sternschanze

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

Kundgebung zur Erinnerung an Deportationen von 1942

Am Dienstag, den 15. Juli 2020 findet um 17:30 Uhr eine Kundgebung vor dem Bahnhof Sternschanze statt. Es soll an die Deportation von ĂŒber 1.700 jĂŒdischen Menschen ĂŒber die damalige Volksschule Schanzenstraße (Altonaer Straße) am 15. und 19. Juli 1942 nach Theresienstadt erinnert werden. Bereits im letzten Jahr fand eine Kundgebung zu diesem Thema statt, bei der auch die Erinnerungstafel am Bahnhof Sternschanze angebracht wurde.

Auf der Webseite der Initiatoren finden Sie den Aufruf zur Kundgebung.
Außerdem gibt es ein kurzes Video zur Veranstaltung: https://www.youtube.com/watch?v=WCkshc0c7io

Offener Brief des Stadtteilbeirates Sternschanze

Der Vorstand des Standpunkt.Schanze e.V. hat heute im Namen des Stadtteilbeirats Sternschanze einen Offenen Brief an BĂŒrgermeister Tschentscher, die zweite BĂŒrgermeisterin Fegebank und Innensenator Grote einem Vertreter des Senats ĂŒbergeben.

Hier der Offene Brief zum Download

Hier der Offene Brief im Originaltext: Weiterlesen

Hilfe vor Ort in Zeiten von Corona

Im Folgenden möchten wir Anlaufstellen und Informationsseiten fĂŒr konkrete Hilfe und Fragen rund um das Leben und Arbeiten in der Sternschanze unter der aktuellen Situation nennen. Wir werden die Liste fortlaufend ergĂ€nzen.
Wenn Sie weitere Informationen haben, die hier hin gehören, schreiben Sie uns gerne ĂŒber unser Kontaktformular, das geht am schnellsten.

LEBEN
KITA Situation
Schulsituation (unsere persönliche Erfahrung: Die Notbetreuung sollte nur im Notfall genutzt werden! Die Schulen wĂŒrden aber kein Kind abweisen, wenn Sie es wirklich nicht daheim betreuten können)
Nachbarschaftshilfe 1 Konkrete Hilfsangebote (und -Gesuche) aus der Sternschanze ĂŒber den Dienst TELEGRAM (muss auf Rechner oder Mobiltelefon installiert sein)
Nachbarschaftshilfe 2 Die Seite der Hamburger Freiwilligenagenturen, auf der ebenfalls Hilfsangebote und -Gesuche vermittelt werden
Konfliktberatung wenn zuhause mehr als die Decke auf den Kopf fÀllt
Konfliktberatung des Jesus Center e.V. (fĂŒr Eltern UND Kinder/Jugendliche!)

ARBEITEN
Weg zur Arbeit 1 Falls Sie weiterhin zur Arbeit kommen mĂŒssen: Informationen des HVV
Weg zur Arbeit 2 Falls Sie weiterhin zur Arbeit kommen mĂŒssen: Informationen der DB

LEBENSMITTEL-AUSGABE
La Cantina bietet ab dem 6.4.2020 Take-Away-Essen fĂŒr BedĂŒrftige im Gewerbehof Hagen (Hohenesch 68 in Ottensen)
Schroedingers Kulturzentrum (Ex-Sternchance e.V.) bietet ab dem 7.4.2020 vorgepackte LebensmitteltĂŒten zur Abholung an (Eingang Sternschanzenpark, Schröderstiftstraße 7)

FINANZEN
Steuerliche Hilfen Mögliche steuerliche Maßnahmen zur Entlastung der persönlichen Finanzsituation
Übersichtsseite fĂŒr Unternehmen und SelbststĂ€ndige der Behörde fĂŒr Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)
Finanzielle Hilfen fĂŒr Unternehmen und SelbststĂ€ndige Infoseite der Handelskammer
Hamburger Schutzschirm fĂŒr Corona-geschĂ€digte Unternehmen, Institutionen und SelbststĂ€ndige
Bundesweiter Schutzschirm fĂŒr Corona-geschĂ€digte Unternehmen, Institutionen und SelbststĂ€ndige
2gather Info-Plattform fĂŒr Kleinunternehmen und Freiberufler*innen

WEITERES
Wenn Sie Ihr LieblingscafĂ©, Lieblingsrestaurant oder Ihren Lieblingsladen unterstĂŒtzen möchten:
– einige GeschĂ€fte bieten an, ihre Waren per Internet zu beziehen, entsprechende Infos finden sich auf den jeweiligen Websites.
– einige Restaurants und CafĂ©s bieten eine (eingeschrĂ€nkte Karte) als To-Go-Angebot, als eigenen Lieferservice oder ĂŒber Lieferando u.Ă€. an.
– einige Restaurants und CafĂ©s bieten Gutscheine ĂŒber Pay now, Eat later an.
Hier eine (unvollstÀndige) Liste, gerne nehmen wir weitere Infos entgegen und vervollstÀndigen die Liste:

DANIELA BAR bietet Gutscheine fĂŒr spĂ€ter auf ihrer Webseite
HERR MAX > bietet Abholung
LA FAMILLE > bietet Abholung
MAM > bietet Abholung
FISCHIMBISS SHABI > bietet Abholung
CAFÉ STENZEL > bietet Abholung und Lieferservice
TAVERNA ROMANA > bietet Abholung und Lieferservice

BLEIBEN SIE GESUND!

 

 

Start-Termin fĂŒr das Bewohnerparken steht fest (UPDATE!)

Hiermit möchten wir Ihnen aktuelle Informationen der Behörde fĂŒr Inneres und Sport (BIS) und des Landesbetriebs Verkehr (LBV) zum Thema Bewohnerparken in der Sternschanze weiterleiten:

+++ Update 28.April.2020 +++
Der Landesbetrieb Verkehr (LBV) hat einen neuen Starttermin fĂŒr das Bewohnerparken im Stadtteil Sternschanze und im Karolinenviertel ausgegeben: ab dem 5.5.2020 treten die beiden neuen Bewohnerparkgebiete in Kraft. Bewohnerparkausweise können einfach und unkompliziert online fĂŒr 25 Euro oder direkt beim Landesbetrieb Verkehr (Standort Mitte und West) fĂŒr 30 Euro im Jahr beantragt werden. Aufgrund der derzeitigen Situation der Corona-Pandemie und des 1,5-Meter-Abstandsgebots wird empfohlen, bevorzugt das Onlineangebot des LBV zu nutzen und nur in einer besonderen Einzelfallsituation eine Terminbuchung wahrzunehmen.

+++ Update 2.April.2020 +++
Wie auf den Straßen zu sehen ist, wird fleißig weiter am Aufbau der Infrastruktur fĂŒr das Bewohnerparken gearbeitet. Trotzdem haben sich die Behörde fĂŒr Inneres und Sport (BIS) und der Landesbetrieb Verkehr (LBV) angesichts der Corona-Situation dafĂŒr entschieden, den Starttermin (eigentlich der 15.4.2020) zu verschieben. Voraussichtlich soll am 20.4.2020 ĂŒber einen neuen Starttermin entschieden werden, der frĂŒheste mögliche Termin lĂ€ge dann im Mai.

12.Februar.2020/lbv
Neue Bewohnerparkgebiete in der Sternschanze und im Karolinenviertel

Ab dem 15.04.2020 treten zwei neue Bewohnerparkgebiete in Kraft, in denen eine Parkscheinpflicht eingefĂŒhrt wird. Bewohner*innen mit einem Bewohnerparkausweis sind von der Entrichtung der ParkgebĂŒhr und der Höchstparkdauer ausgenommen.

Hintergrund der EinfĂŒhrung neuer Bewohnerparkgebiete sind schwierige Parksituationen in den Stadtteilen Sternschanze und Karolinenviertel. Viele der ca. 13.000 Bewohner*innen berichteten, dass es in verschiedenen Bereichen nur sehr schwer möglich sei, einen Parkplatz zu bestimmten Tageszeiten zu finden. Die LBV Abteilung Verkehrs-Entwicklung und -Sicherheit (LBV VES) konnte u.a. mit einer durchgefĂŒhrten Parkraumuntersuchung die Belegungssituation in den untersuchten Gebieten strukturiert und systematisch erfassen.

Dabei wurde festgestellt, dass in vielen Straßen eine Parkraumauslastung von mehr als 90% vorherrscht und tagsĂŒber vielfach „gebietsfremde“ Fahrzeuge dauerhaft fĂŒr mehr als acht Stunden abgestellt werden. Bewohner*innen haben gerade in den Randzeiten morgens und am spĂ€ten Nachmittag/Abend Schwierigkeiten einen Parkplatz zu finden.

Im August 2019 wurde ergĂ€nzend zur Parkraumuntersuchung eine erweiterte Information, mit angeschlossener Umfrage, an die Bewohner*innen verteilt. Das Ergebnis der Umfrage bestĂ€tigt nochmals, dass ein besonderer Parkraummangel zu den Randzeiten morgens und am Nachmittag/Abend fĂŒr die Bewohner*innen der beiden Stadtteile besteht.

Zum 15.04.2020 werden zwei Bewohnerparkgebiete (A100 und M107) in der Sternschanze und im Karolinenviertel eingefĂŒhrt. Durch die EinfĂŒhrung von Bewohnerparkgebieten soll den Bewohner*innen die Suche nach einem Parkplatz erleichtert und der VerdrĂ€ngungseffekt durch Ortsfremde vermindert werden.

Bewohner*innen können ab dem 09.03.2020 Bewohnerparkausweise beim Landesbetrieb Verkehr (Standorte Mitte und Nord) fĂŒr 30 Euro oder online fĂŒr 25 Euro im Jahr beantragen.

In den beiden Gebieten gilt eine Parkscheinpflicht (ParkgebĂŒhr: 2 Euro je Stunde) mit einer Höchstparkdauer von drei Stunden. Die Bewirtschaftungszeit gilt tĂ€glich zwischen 09:00 Uhr und 24:00 Uhr. Bewohner*innen mit einem Bewohnerparkausweis sind von der Parkscheinpflicht sowie der Höchstparkdauer ausgenommen. Außerhalb dieser Zeiten stehen die öffentlichen Parkmöglichkeiten allen Nutzern*innen zur VerfĂŒgung. Neben Bewohnerparkausweisen gibt es auch die Möglichkeit fĂŒr Besucher*innen entsprechende Ausweise elektronisch zu beantragen.

Die ParkplĂ€tze der Straße Sternschanze, als auch die ParkplĂ€tze an der Holstenglacis stehen ergĂ€nzend zwischen 09:00 und 24:00 Uhr ohne Höchstparkdauer, gegen GebĂŒhr (2 Euro je Stunde, maximal 10 Euro) zur VerfĂŒgung, so dass hier Pendler*innen eine Parkmöglichkeit, neben den ParkhĂ€usern und ParkplĂ€tzen finden.

Gewerbetreibende haben die Möglichkeit, fĂŒr Ihre Fahrzeuge, die unerlĂ€sslich fĂŒr den Betrieb sind, eine Ausnahmegenehmigung fĂŒr ca. 250 Euro je Jahr zu beantragen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der entsprechenden Internetseite des LBV: https://www.hamburg.de/lbv-parken/5887160/ausnahmegenehmigungen-gewerbetreibende .

Weitere allgemeine Informationen und HintergrĂŒnde zum Bewohnerparken, zu den geplanten Bewohnerparkgebieten und zur Beantragung finden Sie auf der Homepage des LBV unter  Bewohnerparken und Bewohnerparkausweis