Start-Termin f├╝r das Bewohnerparken steht fest (UPDATE!)

Hiermit m├Âchten wir Ihnen aktuelle Informationen der Beh├Ârde f├╝r Inneres und Sport (BIS) und des Landesbetriebs Verkehr (LBV) zum Thema Bewohnerparken in der Sternschanze weiterleiten:

+++ Update 28.April.2020 +++
Der Landesbetrieb Verkehr (LBV) hat einen neuen Starttermin f├╝r das Bewohnerparken im Stadtteil Sternschanze und im Karolinenviertel ausgegeben: ab dem 5.5.2020 treten die beiden neuen Bewohnerparkgebiete in Kraft. Bewohnerparkausweise k├Ânnen einfach und unkompliziert online f├╝r 25 Euro oder direkt beim Landesbetrieb Verkehr (Standort Mitte und West) f├╝r 30 Euro im Jahr beantragt werden. Aufgrund der derzeitigen Situation der Corona-Pandemie und des 1,5-Meter-Abstandsgebots wird empfohlen, bevorzugt das Onlineangebot des LBV zu nutzen und nur in einer besonderen Einzelfallsituation eine Terminbuchung wahrzunehmen.

+++ Update 2.April.2020 +++
Wie auf den Stra├čen zu sehen ist, wird flei├čig weiter am Aufbau der Infrastruktur f├╝r das Bewohnerparken gearbeitet. Trotzdem haben sich die Beh├Ârde f├╝r Inneres und Sport (BIS) und der Landesbetrieb Verkehr (LBV) angesichts der Corona-Situation daf├╝r entschieden, den Starttermin (eigentlich der 15.4.2020) zu verschieben. Voraussichtlich soll am 20.4.2020 ├╝ber einen neuen Starttermin entschieden werden, der fr├╝heste m├Âgliche Termin l├Ąge dann im Mai.

12.Februar.2020/lbv
Neue Bewohnerparkgebiete in der Sternschanze und im Karolinenviertel

Ab dem 15.04.2020 treten zwei neue Bewohnerparkgebiete in Kraft, in denen eine Parkscheinpflicht eingef├╝hrt wird. Bewohner*innen mit einem Bewohnerparkausweis sind von der Entrichtung der Parkgeb├╝hr und der H├Âchstparkdauer ausgenommen.

Hintergrund der Einf├╝hrung neuer Bewohnerparkgebiete sind schwierige Parksituationen in den Stadtteilen Sternschanze und Karolinenviertel. Viele der ca. 13.000 Bewohner*innen berichteten, dass es in verschiedenen Bereichen nur sehr schwer m├Âglich sei, einen Parkplatz zu bestimmten Tageszeiten zu finden. Die LBV Abteilung Verkehrs-Entwicklung und -Sicherheit (LBV VES) konnte u.a. mit einer durchgef├╝hrten Parkraumuntersuchung die Belegungssituation in den untersuchten Gebieten strukturiert und systematisch erfassen.

Dabei wurde festgestellt, dass in vielen Stra├čen eine Parkraumauslastung von mehr als 90% vorherrscht und tags├╝ber vielfach ÔÇ×gebietsfremdeÔÇť Fahrzeuge dauerhaft f├╝r mehr als acht Stunden abgestellt werden. Bewohner*innen haben gerade in den Randzeiten morgens und am sp├Ąten Nachmittag/Abend Schwierigkeiten einen Parkplatz zu finden.

Im August 2019 wurde erg├Ąnzend zur Parkraumuntersuchung eine erweiterte Information, mit angeschlossener Umfrage, an die Bewohner*innen verteilt.┬áDas Ergebnis der Umfrage best├Ątigt nochmals, dass ein besonderer Parkraummangel zu den Randzeiten morgens und am Nachmittag/Abend f├╝r die Bewohner*innen der beiden Stadtteile besteht.

Zum 15.04.2020 werden zwei Bewohnerparkgebiete (A100 und M107) in der Sternschanze und im Karolinenviertel eingef├╝hrt. Durch die Einf├╝hrung von Bewohnerparkgebieten soll den Bewohner*innen die Suche nach einem Parkplatz erleichtert und der Verdr├Ąngungseffekt durch Ortsfremde vermindert werden.

Bewohner*innen k├Ânnen ab dem 09.03.2020 Bewohnerparkausweise beim Landesbetrieb Verkehr (Standorte Mitte und Nord) f├╝r 30 Euro oder online f├╝r 25 Euro im Jahr beantragen.

In den beiden Gebieten gilt eine Parkscheinpflicht (Parkgeb├╝hr: 2 Euro je Stunde) mit einer H├Âchstparkdauer von drei Stunden. Die Bewirtschaftungszeit gilt t├Ąglich zwischen 09:00 Uhr und 24:00 Uhr. Bewohner*innen mit einem Bewohnerparkausweis sind von der Parkscheinpflicht sowie der H├Âchstparkdauer ausgenommen. Au├čerhalb dieser Zeiten stehen die ├Âffentlichen Parkm├Âglichkeiten allen Nutzern*innen zur Verf├╝gung. Neben Bewohnerparkausweisen gibt es auch die M├Âglichkeit f├╝r Besucher*innen entsprechende Ausweise elektronisch zu beantragen.

Die Parkpl├Ątze der Stra├če Sternschanze, als auch die Parkpl├Ątze an der Holstenglacis stehen erg├Ąnzend zwischen 09:00 und 24:00 Uhr ohne H├Âchstparkdauer, gegen Geb├╝hr (2 Euro je Stunde, maximal 10 Euro) zur Verf├╝gung, so dass hier Pendler*innen eine Parkm├Âglichkeit, neben den Parkh├Ąusern und Parkpl├Ątzen finden.

Gewerbetreibende haben die M├Âglichkeit, f├╝r Ihre Fahrzeuge, die unerl├Ąsslich f├╝r den Betrieb sind, eine Ausnahmegenehmigung f├╝r ca. 250 Euro je Jahr zu beantragen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der entsprechenden Internetseite des LBV: https://www.hamburg.de/lbv-parken/5887160/ausnahmegenehmigungen-gewerbetreibende .

Weitere allgemeine Informationen und Hintergründe zum Bewohnerparken, zu den geplanten Bewohnerparkgebieten und zur Beantragung finden Sie auf der Homepage des LBV unter  Bewohnerparken und Bewohnerparkausweis