Überblick ĂŒber die letzte Beiratssitzung

Hervorgehoben

Um auch denjenigen, die an einer Sitzung des Stadtteilbeirats nicht teilnehmen konnten, die Möglichkeit zu geben, sich zeitnah und vor dem Versand des Protokolls genauer ĂŒber die Themen der Sitzung zu informieren, wollen wir ab sofort die PrĂ€sentation der Beiratssitzung als PDF zur VerfĂŒgung stellen.

NatĂŒrlich kann die PrĂ€sentation nur alle bereits vor der Sitzung feststehenden Themen zeigen und auch nicht die Diskussionen des Abends wiedergeben, doch dafĂŒr gibt es ja im Anschluss wie gewohnt das Protokoll.

Die PrÀsentation der November-Sitzung des Stadtteilbeirats finden Sie hier:

PrÀsentation 110 vom 22.11.2023

Neubesetzung des Stadtteilbeirats Sternschanze

Auf der Januar-Sitzung des Stadtteilbeirats Sternschanze am 24.01.2024 werden die PlĂ€tze fĂŒr die stimmberechtigten Mitglieder neu ausgelost! Die Beiratssitzung wird wie ĂŒblich in den RĂ€umen des JesusCenter im Schulterblatt 63 ab 19.30 Uhr stattfinden.

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass die Bewerbung ÜBER DAS ONLINE-FORMULAR noch bis zum 22.01.2024, 15.00 Uhr möglich ist. Spontane Bewerbungen in PrĂ€senz auf der Sitzung am 24.01.2024 sind ebenfalls möglich.

INTERESSE?

Sie haben Interesse, sich fĂŒr den Stadtteil Sternschanze zu engagieren? Ab sofort können Sie sich unter http://www.standpunktschanze.de/Bewerbung eintragen, um bei der Verlosung dabei zu sein.

KAUM ZEIT?

Sie wissen nicht recht, ob Sie die Zeit haben fĂŒr so ein Engagement? Keine Angst, als Mitglied im Stadtteilbeirat sollten Sie sich nur den vierten Mittwoch eines Monats abends freihalten können, mehr Zeit wird nicht benötigt. Und wenn es mal in einem Monat nicht klappt, ist das auch kein Problem. Wir losen fĂŒr jedes Mitglied auch einen Stellvertreter bzw. eine Stellvertreterin aus. Und alle zwei Jahre wird der Beirat neu besetzt.

UND WAS GEHT DA SO AB?

Falls Sie bislang noch auf keiner der Beiratssitzungen waren: der Stadtteilbeirat tagt öffentlich in lockerer Runde. Jeder kann Themen oder Fragen in die Runde einbringen, entweder vorab, so dass sie in die Tagesordnung einfliessen können (und wir vielleicht schon Hintergrundinformationen dazu beschaffen können) oder auch ganz spontan am Abend auf der Sitzung.

Der Beirat fungiert als Bindeglied zwischen den Menschen im Stadtteil, der Politik und der Verwaltung. Hier erfahren Sie aktuelle Informationen rund um die Sternschanze oder holen sich Rat bei Problemen in der Nachbarschaft.

Der Beirat kann Empfehlungen an die Bezirkspolitik aussprechen. Stimmberechtigt fĂŒr die Empfehlungen sind die Mitglieder des Beirats, aber es können sich alle Anwesenden an den Diskussionen zu den Themen der Empfehlungen beteiligen.

Der Stadtteilbeirat hat sich immer wieder aktiv zu einem breiten Spektrum von Themen (wie beispielsweise Verkehr, Wohnraum oder SternbrĂŒcke) zu Wort gemeldet und will das auch in Zukunft tun. DafĂŒr brauchen wir engagierte Menschen aus der Sternschanze, denn keiner kennt unser Viertel so wie Sie!

LOS GEHTS!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und darauf, Sie demnĂ€chst im Beirat zu sehen (ĂŒbrigens auch, wenn Sie sich nicht bewerben möchten).

Machbarkeitsstudie zum DB-Projekt Verbindungsbahn-Entlastungstunnel (VET)

Auf der 106. Beiratssitzung am 28.6.2023 hat die DB Netze AG das Vorhaben prÀsentiert. Ein PDF der PrÀsentation findet sich hier.

Über das Transparenz-Portal der Stadt Hamburg sind die vollstĂ€ndigen Unterlagen zur Machbarkeitsstudie fĂŒr das DB-Projekt Verbindungsbahn-Entlastungstunnel (VET) einsehbar. Das Material ist in 5 Teile gepackt.

Teil 01
Teil 02
Teil 03
Teil 04
Teil 05

 

Glasfaser-Ausbau in der Sternschanze durch die Telekom

In der Januar-Sitzung des Stadtteilbeirats waren Vertreterinnen und Vertreter der Deutsche Telekom AG zu Gast und haben ĂŒber die geplanten Arbeiten zum Ausbau des Telekom-Glasfasernetzes in der Sternschanze berichtet. Im Anschluss hat uns die Telekom Links fĂŒr weitergehende Informationen und Ansprechpartner fĂŒr die verschiedenen Bereiche ĂŒbermittelt:

LINKS

Adress-/VerfĂŒgbarkeitsprĂŒfung:  www.telekom.de/hamburg

Telekom Blog mit Informationen zum Glasfaser Ausbau Hamburg:  https://telekomhilft.telekom.de/t5/Glasfaserausbau/Glasfaser-fuer-Hamburg/ba-p/4748109

FĂŒr EigentĂŒmer:  https://telekomhilft.telekom.de/t5/Glasfaserausbau/Informationen-fuer-Hausverwaltungen/ba-p/5219373?wt_mc=alias_glasfaser-hausverwaltung

FĂŒr Mieter:  https://www.telekom.de/netz/glasfaser/glasfaserausbau

ANSPRECHPARTNER
Ressortleiter Technik am Standort Hamburg:
Jörg Obermeier
E-Mail: Joerg.obermeier@telekom.de | Telefon: 040 30600 9210

Projektleiterin Glasfaser Ausbau Hamburg:
Sandra Eggers
E-Mail: s.eggers@telekom.de | Telefon: 040 30600 7140

Key Account Managerin Technik / Anprechpartnerin fĂŒr Kundenanfragen:
Vanessa Hofmann
E-Mail: Vanessa.hofmann@telekom.de | Telefon: 040 30600 9157

Fachreferent fĂŒr Genehmigungsthemen / Antragswesen:
Joschka Namuth
E-Mail: Joschka.namuth@telekom.de | Telefon: 040 30600 9892

E-Mail-Postfach fĂŒr Anfragen rund um den Ausbau
T_NL_Nord_PTI_22_Glasfaser-Hamburg@telekom.de

Kampfmittelsondierung im Zuge der BrĂŒckenbauarbeiten (SternbrĂŒcke, SchanzenbrĂŒcke)

Information der Deutsche Bahn AG (DB):

Im Rahmen der Planungen zur Erneuerung der beiden EisenbahnĂŒberfĂŒhrungen (EÜ) Schanzenstraße und SternbrĂŒcke mĂŒssen wir das zukĂŒnftige Baufeld auf mögliche Kampfmittel untersuchen.

Kampfmittel können nicht explodierte Fliegerbomben (BlindgĂ€nger), Munition und Artilleriegranaten sein. Sie sind bei vielen Baumaßnahmen eine Gefahr fĂŒr alle Beteiligten, die mit dieser Sondierung möglichst ausgeschlossen werden sollen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Arbeiten „nur“ um Kampfmittelsondierungen handelt. Ob Verdachtspunkte („Anomalien“) gefunden werden, wissen wir erst nach Abschluss der Sondierungen und der Auswertungen der Messdaten. Die weiteren ggf. notwendigen Maßnahmen richten sich dann in Abstimmungen mit den zustĂ€ndigen Behörden nach den Ergebnissen der Bodenuntersuchungen

Die Sondierungen finden in zwei ZeitrÀumen im MÀrz und April statt:

  • 05. MĂ€rz 2023 – 18. MĂ€rz 2023: Betroffen ist der Gleisbereich der Fern- und Regionalbahn
  • 15. April 2023– 28 April 2023: Betroffen ist der Gleisbereich der S-Bahn

NĂ€chtliche Arbeiten werden wir auf ein Minimum reduzieren. Leider lassen sie sich jedoch nicht gĂ€nzlich vermeiden, da wir zum Teil die nĂ€chtlichen Betriebspausen der S-Bahn nutzen. Es werden moderne, lĂ€rmgedĂ€mpfte ArbeitsgerĂ€te eingesetzt. Trotzdem lassen sich LĂ€rmemissionen nicht ausschließen. WĂ€hrend der Sondierungen kommt es zu EinschrĂ€nkungen im Eisenbahnverkehr. Wir bitten um VerstĂ€ndnis fĂŒr die möglicherweise entstehenden Unannehmlichkeiten.

Bei Fragen zum Thema BaulÀrm:
KampfmittelrĂ€umung Nord  0171 – 16 77 77 0

Bei diesen Arbeiten handelt es sich um bauvorbereitenden Maßnahmen, die allerdings losgelöst vom eigentlichen Baustart zu sehen sind. Zum Baustart werden wir Sie rechtzeitig und gesondert informieren.